Zahlreiche Streckenflüge am Pfingstwochenende

Das gute Wetter hat uns am vergangenen Pfingstwochenende zahlreiche Flugstunden ermöglicht. Insgesamt kamen fast 3.300 Streckenkilometer zusammen. Flüge im Doppelsitzer sowie im Falke sind nun wieder für alle Mitglieder möglich.

Am vergangenen Wochenende gab es gute Thermik, aber die Wetterbedingungen waren nicht einfach. Während von Freitag bis Sonntag der starke Ostwind berücksichtigt werden musste, war es am Montag sehr blau, sodass die Thermik gefunden werden wollte. Da wir aufgrund der örtlichen Gegebenheiten in Hörbach nur nach Westen starten können, mussten wir Samstag und Sonntag bei den Freunden vom VfL Wetzlar starten. 

Das Fliegerwochenende begann am Freitag mit Dirk und Johannes im Doppelsitzer DG-505 sowie Jan im Ventus 2cxT 18m. Dirk und Johannes nutzen die Nord-Ost-Strömung für eine Ziel-Rück-Strecke nach Saarbrücken, insgesamt 449 km – bisher die längste Doppelsitzer-Strecke in diesem Jahr. Jan trieb es in die Eifel, von dort ins nordhessische Bergland und dann nochmal entlang derselben Linie. Ihm gelang mit 632 km der Einstieg in den 600-km-Club. Wir sind stolz und gratulieren beiden Crews zu ihren beachtlichen Flügen!

OLC-Fluginformationen Dirk/Johannes (ICH) - 29.05.2020 (externer Link)
OLC-Fluginformationen Jan (SP) - 29.05.2020 (externer Link)

Am Samstag gelang Christian und Michi die Umrundung der Kontrollzone Köln-Bonn vom Startplatz Garbenheim. Michi flog im Vereins-Einsitzer Ventus 2 15m über Nürburg, Aachen, Remscheid, Brilon und Korbach insgesamt 516 km. Christian überbot diese Flugstrecke noch einmal deutlich in seinem Ventus 2 cxT 18m, mit beachtlichen 660 km. Jan und Laura nutzen die gute Thermik in der DG-505 und erflogen gemeinsam 345 km.

OLC-Fluginformationen Michi (TP) – 30.05.2020 (externer Link)
OLC-Fluginformationen Christian (SP) – 30.05.2020 (externer link)
OLC-Fluginformationen Jan/Laura (ICH) – 30.05.2020 (externer Link)

Den Pfingstsonntag nutzen Felix und Lisa für einen doppelsitzigen Ausflug zum Vogelsberg. Ihnen gelang in der DG-505 eine respektable Strecke von 266 km. Die anderen Vereinsmitglieder nutzen sie Zeit, um verschiedene Arbeiten am Segelfluggelände durchzuführen. Dank des ehrenvollen Einsatzes von Peter, Paul und Claudia konnte der Falke SF 25-C flugklar gemacht werden. Damit kann auch der Ausbildungsbetrieb für Motorsegler wieder losgehen.

OLC-Fluginformationen Felix/Lisa (ICH) – 31.05.2020 (externer Link)

Zwar weniger Wind, dafür auch weniger Bewölkung standem am Pfingstsonntag dem Streckensegelflug im Weg. Bei enger und niedriger Blauthermik blieben alle Piloten in Platznähe und trainierten ihre Flugfertigkeiten: Thermiksuche nach Bodenmerkmalen und Zentrieren von engen Bärten. Insgesamt kamen am Sonntag immerhin 442 km zusammen. 

Alles in allem war es ein erfolgreiches Wochenende! Insgesamt haben unsere Piloten 3.299 km erflogen! Damit ist für 2020 schon jetzt die Marke von 10.000 km geknackt worden. Den eingespielten Teams, dem Ehrgeiz nach dem Corona-Shutdown und der Hilfsbereitschaft der Wetzlarer Kameraden ist zu verdanken, dass wir als kleiner Verein aktuell in der OLC-Wertung in Hessen auf Rang 15 liegen. Wir freuen uns sehr, dass die zuständige Landesluftfahrtbehörde auch den doppelsitzigen Flugbetrieb erlaubt hat, sodass wir nun unter Auflagen auch wieder mehr Piloten in die Luft bringen können. Mit großer Vorfreude blicken wir nun auf das Fronleichnam-Wochenende!

Weitere Informationen zum Segelfliegen >
Informationen für Besucher >
Informationen zum Verein >
Profile unserer Flugzeugflotte >