Tag der offenen Tür 2018

Festgottesdienst mit ein paar Regentropfen

Edmund Reucker wurde für 60 Jahre Mitgliedschaft geehrt

Alles bereit für unsere Gäste

Begeisterte Gäste helfen beim Flugzeugschieben

Mit dem Simulator kann man virtuell abheben

Für unsere kleinen Gäste gab es ganz besondere Fluggeräte...

...eine tolle Hüpfburg...

...und eine Zaubershow

Der zweite Teil unserer 60-Jahr-Feier wurde am 13. Mai mit dem diesjährigen Tag der offenen Tür begangen. Glücklicher Weise fiel das Wetter deutlich besser aus als angekündigt. Nur während des Festgottesdienstes von Pfarrer Thomas Gessner der Evangelischen Kirchengemeinde Hörbach fielen ein paar Regentropfen. Leider machte uns der zunehmende Wind am Nachmittag zu schaffen, sodass wir die Gastflüge eingestellen mussten.

Auch wenn nur wenig geflogen werden konnte, war der Tag ein voller Erfolg. Die Gäste konnten sich auch am Boden über den Luftsport informieren oder im Flugsimulator virtuell abheben. In der Halle war zum Anlass der 60-Jahr-Feier auch ein historischer Schulgleiter aufgebaut, den uns der Segelfliegerclub Hirzenhain e.V. zur Verfügung gestellt hatte. Mit solchen Fluggeräten wurde in den 1930er Jahren fliegen gelernt. Damals startete man noch mit dem Gummiseil. Für diese Startart wurden viele Menschen benötigt, die das Gummiseil mit Muskelkraft spannten. Heute kann man Schulgleiter noch auf der Wasserkuppe erleben, die dort jeden Herbst für unvergessliche Erinnerungen sorgen.

Auch die jüngsten Besucher kamen auf ihre Kosten: beim Spielen in der Hüpfburg, beim Fahren mit Tretflugzeugen oder bei der Zaubershow von Zauberkünstler BATEK, der ein Lachen auf die Gesichter vieler Kinder zauberte. Unsere Jugendgruppe veranstaltete eine Tombola. Sie hatten so viele Preise bei Sponsoren gesammelt, dass viele Besucher sich gleich über mehrere Preise freuen konnten. Bei Herzhaftem vom Grill oder Kaffee und Kuchen gab es viele Gelegenheiten zum Austausch von Fliegergeschichten und vielleicht schlagen nun noch ein paar mehr Herzen für die Fliegerei.