Jahreshauptversammlung 2019

Die Wanderpokale gingen an Sebastian Seibert, Christian Reeh und Martin Koch (von links)

Langjährige Mitglieder: Benjamin Will und Hans-Georg Grimm (von links)

Auf eine arbeits- und ereignisreiche Saison haben wir bei unserer Hauptversammlung am 2. März 2019 zurückgeblickt.

Zwischen dem 24. März und dem 13. Oktober 2018 hoben unsere Segelflugpiloten 1369 Mal ab und verbrachten insgesamt knapp 530 Stunden in der Luft. Der Reise-Motorsegler konnte vom 14. Februar bis zum 14. Dezember knapp 70 Mal starten und dabei etwa 40 Stunden fliegen. Vor allem durch die erfolgreiche Teilnahme an der Wetzlarer Segelflugwoche und ein Sommerfluglager mit perfekten Wetterbedingungen, brachten wir es auf eine Gesamtflugstrecke von 17443 Kilometern. Den längsten Flug der Saison 2018 absolvierte Felix Laucht mit 8 Stunden und 14 Minuten im Ventus – einem einsitzigen Segelflugzeug der Rennklasse. Mit insgesamt 17 Piloten war der LSV beim Online Contest (OLC) dem Ligasystem der Segelflugszene aktiv dabei.

Rückblickend gab es im letzten Jahr viele Veranstaltungen. So feierten wir das 60ste Vereinsjubiläum im Mai mit dem „Hörbacher Bürgerfrühschoppen“ und dem „Tag der offenen Tür“. Auch zwei Ferienpassaktionen für Herborn und Ehringshausen standen auf dem Plan, sowie ein Flugtag für Jugendliche aus aller Welt organisiert vom Lions Club Haiger. Eine außergewöhnliche Aktion war der Besuch der Jugendfeuerwehr, die auf dem Segelfluggelände für eine Übung das Clubheim der Segelflieger vernebelte.

Auch in diesem Jahr wollen wir wieder einen „Tag der offenen Tür“ anbieten, sowie interessierten Kindern und Jugendlichen im Rahmen vom Ferienpass die Möglichkeit geben, den Luftsport hautnah zu erleben. Als fliegerische Highlights sind unter anderem die erneute Teilnahme an der Wetzlarer Segelflugwoche und jeweils ein Fliegerlager in den Oster- und Sommerferien auf unserem Segelfluggelände in Hörbach geplant. Unsere Jugendlichen wollen auch in diesem Jahr ihr Können beim Jugendvergleichsfliegen unter Beweis stellen und hoffen auf gute Platzierungen.

Der Wanderpokal der Einsitzer-Klasse ging für einen Flug von 591 Kilometern an Sebastian Seibert, der sich zusammen mit Christian Reeh für einen Flug von 445 Kilometern auch den Pokal der Doppelsitzer-Klasse sicherte. Martin Koch flog mit dem Reise-Motorsegler 684 Kilometer und erhielt dafür den Wanderpokal des Reise-Motorseglers.

Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurde Hans-Georg Grimm als passives Mitglied geehrt. Ebenfalls geehrt wurde Benjamin Will, als aktives Mitglied und Teil unseres Vorstandes, kann er auf 25 Jahre Mitgliedschaft zurückblicken.

Auch der Ausbildung bescherte die gute Saison hohe Zahlen. So kamen unsere Flugschüler in 2018 auf 615 Starts und 130 Flugstunden. Vier Pilotinnen und Piloten konnten in der Saison 2018 erfolgreich ihre Segelflugausbildung abschließen. Mit sechs Flugschülern starten wir in die neue Saison, vier von ihnen haben sich bereits „frei geflogen“ und dürfen unter Beobachtung der Fluglehrer schon allein abheben, berichtet unser Ausbildungsleiter Paul Klabunde.

Bei der anschließenden Wahl unseres Vorstandes gab es eine personelle Veränderung. Tobias Nickel löst Jan-Walter Naumann als zweiter Kassierer ab, der nun als Kassierer den Förderverein des LSV aktiv unterstützen wird. Jens Mattis (erster Kassierer im LSV) dankte Jan-Walter Naumann für seine langjährige Vorstandsarbeit. Unsere Jugendgruppe hatte in ihrer Sitzung Felix Laucht zum Jugendleiter und Leonard Georg zum stellvertretenden Jugendleiter gewählt. Beide wurden vom Luftsportverein in ihren Ämtern bestätigt.